Sänger und Songwriter Paul O'Brien zum zweiten Mal zu Besuch am Grundschulstandort Welldorf

 

Zwei Jahre war es her, dass Paul O’Brien zu Besuch in Welldorf war, doch die Dritt- und ViertklässlerInnen konnten sich noch gut an ihn erinnern! Und auch die Kinder der ersten und zweiten Klassen ließen sich schnell von der angenehmen Stimme, den Gitarrenklängen und der herzlichen und ermutigenden Art des Sängers und Songwriters einnehmen.

An den beiden Vormittagen seines Besuchs lud Paul O’Brien, der - in England geboren mit irischem Blut in den Adern - seit vielen Jahren in Kanada lebt, die Kinder jahrgangsweise in einem besonderen Mix aus Konzert und Workshop zum Zuhören und Mitsingen ein.

Den Kindern der OGS ging die Zeit des Mittagessens gar nicht schnell genug vorüber, wussten sie doch, dass Paul mit ihnen weiter singen wollte. Neben der Gitarre kam auch die Trommel zum Einsatz. Und immer wieder schaffte Paul es, die Jungen und Mädchen zum Singen ihres Lieblingsliedes zu ermutigen.

Hier geht es zum weiteren Bericht und einigen Bildern.

 

 

Erfolgreich beim Landesweiten Mathematikwettbewerb

 

In jedem Schuljahr findet für die Schüler*innen der 4. Klassen der Landesweite Mathematikwettbewerb statt. Er soll Freude und Interesse am Fach Mathematik wecken und helfen, interessierte und begabte Schülerinnen und Schüler zu finden und zu fördern. Am Standort Welldorf nahmen auch einige Kinder  der 3. Klassen daran teil.

Bei der ersten Runde im November qualifizierten sich Ali, Benjamin, Davide, Elisa, Helene, Ivan, Lya, Maxi, Ruby, Ruslan, Tim und Vincent aus dem 4. Schuljahr sowie Moritz und Paula aus dem 3. Schuljahr für die Kreisrunde.

Diese fand im Februar statt, und Ruby und Paula erhielten den 1. und 2. Platz im Kreis Düren. Zusammen mit Ali, Elisa, Ruslan, Vincent und Moritz nahmen sie am Samstag, den 2. April an der Landesrunde in Eschweiler teil.

Die Schulgemeinde ist stolz auf die Knobel-Asse und wünscht weiterhin viel Freude und Erfolg beim Rechnen und Knobeln.

Hier geht es zu den Fotos.

 

 

Das Da Theater wieder zu Besuch am Standort Welldorf

 

Der Förderverein der Grundschule in Welldorf e.V. bescherte den Kindern am Standort Welldorf eine besondere Osterüberraschung. Am Mittwoch vor den Osterferien lud er das Aachener Das Da Theater in die Turnhalle ein, und gut 60 Minuten konnten die Kinder der Geschichte "Pünktchen und Anton" von Erich Kästner in einer kindgerechten Theaterversion folgen.  Der Beginn des Theaterstücks spielte wie auch das Kästner-Buch im Jahr 1930. Kulisse und Kostüme machten dies deutlich, aber auch die Sprache! Damals gab es Mark und Pfennige statt Euro und Cent, auch waren die Beruf andere, und so entschieden die vier Schauspieler*innen, das Theaterstück in die heutige Zeit zu versetzen und die kleinen Zuschauer*innen mitzunehmen ...

Hier geht es zum weiteren Bericht und zu einigen Bildern.

Bild: Das Da Theater

 

Drittklässler*innen sammeln Spenden für Menschen in der Ukraine

 

Jeden Tag ist vom Krieg in der Ukraine in den Nachrichten zu lesen und viele kleine und große Menschen aus der Ukraine sind  inzwischen in Jülich angekommen. Die Mädchen und Jungen der Klasse 3e wollten gerne helfen und so entstand die Idee, gemalte Bilder zu verkaufen gegen eine Spende. Die Kinder der Klasse 3f schlossen sich an und so entstanden viele farbenfrohe Bilder, darunter auch so einige, die den Wunsch nach Frieden zum Ausdruck bringen.

Unterstützt von ihren Lehrerinnen Astrid Lüttgen und Martina Herrmann sowie von Larisa Beltramo und Julia Weingran wurde die Genehmigung für einen Verkaufsstand am Schlossplatz erwirkt, fleißig gemalt und alles vorbereitet, sodass am Mittag des 1. April die Aktion "MAKE ART, NOT WAR - Frieden für die Ukraine" stattfinden konnte. Und sie wurde zu einem tollen Erfolg

 

Viele Menschen besuchten den Stand der Mädchen und Jungen auf dem Jülicher Schlossplatz und würdigten das Engagement der Kinder. Trotz des Aprilwetters und der fast winterlichen Temperaturen genossen die kleinen Maler*innen es, dass ihre Idee so gut ankam. Viele bunte Bilder, Vogelhäuschen und bemalte Eier wurden verkauft und es kam eine stolze Summe zusammen.

Die gesammelten 1550 Euro wurden am Montag offiziell am Standort Welldorf an die Stadt Jülich überreicht. Mit dem Geld soll nun ein Krankenwagen mit wichtigen Medikamenten bestückt werden, der sich dann auf den Weg in die Ukraine macht, um dort verletzten Menschen vor Ort zu helfen.

Die Künstler*innen danken allen Spender*innen.

Aber der Dank gilt auch den Künstler*innen für ihre tolle Initiative

und ihren Helferinnen im Hintergrund!

 

   

 

 

Kulturelle Reise nach Jülich

 

Am 15. März waren die Viertklässler unterwegs in Jülich. Ziel 1 war die Propsteikirche in Jülich. Die Igel-Klasse wurde dort vom Kantor und Organisten Christof Rück erwartet. Gemeinsam ging es über die Treppe nach oben auf die Orgelempore. Dort fand eine musikalische Stunde der besonderen Art statt. Die Mädchen und Jungen hatten sich zwar schon mit der Orgel im Unterricht beschäftigt und in einem Video der "Sendung mit der Maus" verfolgen können, wie eine Orgel gebaut wird. Doch Herr Rück  hatte noch viele weitere Informationen vorbereitet und vor allem gab er  vielfältige Hörproben und sogar einen Einblick ins Innere der Orgel. Auch eine Matheaufgabe fehlte nicht. Wer gut rechnen kann, findet leicht heraus, wie viele Pfeifen die Orgel der Propsteikirche hat: es gibt 42 Register mit jeweils 56 Pfeifen.

 

Ziel 2 war die Adresse "Am Aachener Tor 16". Hier wurden die Viertklässler vom Leiter des Museums Zitadelle Marcell Perse im Zentrum für Stadtgeschichte empfangen und zu den ausgestellten Ergebnissen des Projektes "Kunst im Quadrat" geführt. Mit dabei sind nämlich die 20 Filzquadrate, die die Igel-Klasse im Sommer 2020 gestaltet hatte. Herr Perse hielt aber auch noch viele andere Informationen bereit und beantwortete geduldig die Fragen der Kinder.

Danke, lieber Herr Rück und Herr Perse, für die interessante  und kurzweilige Zeit bei Ihnen in Jülich!

Hier geht es zu ein paar Bildern von den beiden "Kultur-Veranstaltungen".

 

 

Die Schule der magischen Tiere

 

Am 7. Dezember waren die beiden dritten und die beiden vierten Klassen des Standortes Welldorf im KuBa zum Kinobesuch. Gezeigt wurde der Film "Die Schule der magischen Tiere", die vielen Kindern aus den Büchern von Margit Auer bekannt ist. Der Film gefiel den Mädchen und Jungen sehr gut. Eine Woche später war dann Birgit Kasberg von der Jülicher Stadtbücherei zu Besuch in Welldorf zur abwechslungsreichen Nachbereitung. 

Hier weiter lesen.

 

 

 

Besuch vom Nikolaus

 

Am 6. Dezember feiert der Nikolaus seinen Namenstag. Und wie auch in den letzten Jahren nutzte er den Tag für einen Besuch am Grundschulstandort Welldorf. Als Ersatz für seinen treuen Gefährten, Esel Don Alberto, diente wieder ein Fahrzeug des Jülicher Malteser Hilfsdienstes. Und während das Getrappel der Hufe wahrscheinlich überhört worden wäre, lockten Blaulicht und Martinshorn bei der Einfahrt auf den Schulhof die Kinder schnell ans Fenster.

Der Nikolaus und seine Begleiterin wurden freudig begrüßt. In den zwei ersten und den beiden zweiten Klassen lauschten die Kinder den Geschichten des Nikolaus und berichteten von ihren Wünschen. Aber auch die Dritt- und Viertklässler freuten sich über die Mandarinen und Schokolollis.

Danke, lieber Nikolaus, dass du den weiten Weg – trotz Corona-Virus - auf dich genommen hast!

Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr.

Hier geht es zu weiteren Fotos.

 

Vorhang auf! Schauspielunterricht in Welldorf

 

Am 18. November war der Schauspieler Kai Meister vom Theater "Die Mimosen" am Standort Welldorf,

um die Viertklässler in die Geheimnisse der Theaterwelt einzuweihen.

Hier geht es zu einem kleinen Bericht und einigen Bildern.

 

 

Kleine St. Martin - Feier in der Turnhalle

 

St. Martin war ein guter Mann, an den sich alle, Klein und Groß, gerne erinnern.  Und ein bisschen so wie Martin kann auch jeder sein. Das Teilen des Mantels fällt an einem kalten Novembermorgen natürlich schwer, aber auch anderes lässt sich teilen. Oder der Gedanke an St. Martin kann vielleicht  helfen, Streit zu vermeiden.

In den acht Klassen waren in den letzten Wochen fleißig Laternen gebastelt worden. Am Morgen des 11. November trafen sich Kinder und Lehrerinnen in der Turnhalle zu einem kleinen Laternenumzug. Grüne Drachen, Laternenkinder am Feuer, Kleine WIR, Eulen, Fantasiewesen und viele schön gemusterte Laternen machten die Turnhalle bunt am frühen Morgen. Nach einigen Runden in der Turnhalle gab es im Klassenraum eine leckere Überraschung: Dank einer Spende konnte der Förderverein jedem Schulkind einen köstlichen Weckmann spendieren.

Hier geht es zu einigen Bildern.

 

 

Der Zirkus kommt, wir laufen ihm entgegen

 

Am 16. Januar 2022 wird zum dritten Mal das Zirkuszelt des Zirkus Lollipop auf dem Schulhof in der Berliner Straße aufgestellt, und dann wird sich zwei Wochen lang für die Kinder beider Standorte alles rund um den Zirkus drehen. Am Donnerstag, den 7. Oktober stand am Standort Welldorf ein Sponsorenlauf an, um Geld für den Zirkus zu erlaufen. Die Vorfreude auf den Zirkus ist schon groß, und die Wartezeit zum Glück nicht mehr so lang.

 

 

 

Jülicher Kehraus - die Welldorfer Grundschule ist dabei

 

Nachdem im Frühjahr 2020 der Frühjahrsputz wegen Corona ausgefallen war, konnte nun im Herbst der JÜLICHER KEHRAUS stattfinden. Die Klassen 3e, 3f und 4e machten sich am Morgen des 2. Oktober mit Handschuhen, Säcken und Greifzangen auf den Weg, rund um die Schule die Dineg aufzusammeln, die andere achtlos fallengelassen oder absichtlich weggeworfen hatten. Auf den Wegen rund um die Schule, auf einigen Feldwegen, demWeg bis zum Sportplatz und zum Spielplatz wurden Papier und Karton, Folien, Plastik, Masken, Zigarettenkippen und vieles mehr in den Müllsäcken verstaut. Am "Maiplatz" entdeckten die Kinder allerlei Kochgeschirr, das eigentlich noch brauchbar war, dort aber auf keinen Fall hingehörte. "Wer macht den so was", fragten sich die Kinder.

Sie waren sich einig: "Gut, dass wir geholfen haben, unseren Ort sauber zu halten!"

 

Hier geht es zu einigen Bildern.

 

 

Kinder haben Rechte

 

Am 20. September ist WELTKINDERTAG. Die Viertklässler haben diesen Tag zum Anlass genommen, in der Betreuungszeit am Nachmittag zu recherchieren, WELCHE RECHTE KINDER HABEN. Und damit sie nicht alleine diese Rechte kennen, haben sie sie mit bunter Kreide aufgeschrieben:

 

  

 

 

Grundschüler*innen zu Besuch auf dem FH-Campus

 

Das „Mathematikum“ in Gießen ist das erste mathematische Mitmachmuseum der Welt. Es begeistert jährlich etwa 150.000 Besucher. Nun ist im September die Wanderausstellung „Mathematik zum Anfassen“ des Museums zu Gast in Jülich auf dem Campus der FH.

Am Freitag, den 17. September haben 17 Kinder der Igel-Klasse 4e  und 10 OGS-Kinder der beiden 3. Klassen nach Unterrichtsende die Ausstellung besucht. Sie haben geknobelt, probiert, kombiniert und einfach Spaß an der Mathematik gehabt.

Begrüßt wurden die Kinder und ihre drei Begleiterinnen von Virginia Lisken, die ihnen zunächst die einzelnen Stationen vorstellte.

Dann gab es genügend Zeit, alles in Ruhe auszuprobieren.

Auch die Kinder der Erdmännchen-Klasse 2f waren begeistert - nicht nur von den riesigen Seifenblasen. 

 

Hier geht es zu einigen Eindrücken von der Mathematik-Ausstellung.

Und hier  geht es zu den Infos der Uni Gießen zur Wanderausstellung.

 

 

 

Einschulung am Standort Welldorf

 

Am 19. August wurden am Standort Welldorf mehr als 50 Mädchen und Jungen eingeschult. Nach einem Gottesdienst in der Kirche St. Hubertus, den Pfarrer Keuthmann und Pfarrer Lenzig gestalteten, begrüßten die beiden Patenklassen des 3. Schuljahres die neuen Ersties und ihre Eltern in der Turnhalle.

 

 

Anschließend gingen die Kinder der Drachen- und der Löwen-Klasse mit ihren Klassenlehrerinnen Heike Bleck und Edith Dierschke unter Applaus durch das Spalier der "Großen" zu ihren Klassenräumen.

 

 

Nach einer ersten Unterrichtsstunde warteten die Eltern mit den Schultüten auf die neuen Erstklässler.

 

Die Schulgemeinde wünscht allen Mädchen und Jungen eine schöne Schulzeit mit viel Freude und Erfolg beim Lernen.