Hospiz macht Schule an der GGS Nord

 

Wieso sterben wir? Tut sterben weh? Was passiert nach dem Tod?

Diese und andere wichtige Fragen hatten die Kinder der Klasse 4b zum Thema Tod, Sterben und Abschiednehmen.

Im Rahmen einer Projektwoche, die vom 04.02. - 08.02.2019 an der GGS Nord stattfand, wurden die Kinder von den ehrenamtlichen Helfer der Hospizbewegung Düren-Jülich zu diesem Thema an die Hand genommen und durch verschiedene Aktionen und Projektarbeiten dem durchaus auch schweren Thema etwas näher gebracht.

An jedem Tag wurde ein anderes Schwerpunktthema in Kleingruppen gemeinsam erläutert und verschiedene Arbeiten und Spiele damit verbunden. Die Kinder wurden dabei sehr intensiv und individuell begleitet. Angefangen vom Thema „Werden und Vergehen“, zu dem die Kinder Babyfotos und aktuelle Fotos von sich mitbringen durften um zu verdeutlichen, dass alles entsteht, wächst und wieder vergeht, über das Thema „Krankheit und Leid“, zu dem die Kinder Fragen an eine Ärztin stellen konnten bis hin zum Thema „Sterben und Tod – Trauer“, der durch den Film „Willi will‘s wissen“  mit Erläuterungen zur Beerdigung und der Arbeit eines Bestatters und des Besuchs eines Seelsorgers untermalt wurde, wurden die Schüler und Schülerinnen durch die Projektwoche geleitet.

Am fünften Tag wurde im Rahmen eines Elternfestes die Arbeit der Kinder und Ehrenamtler gewürdigt.

Alle waren sich einig, dass dieses Projekt sehr wertvoll ist und einen großen Lernzuwachs ermöglicht hat. Auch die Kinder blicken positiv auf eine kreative Woche zurück, in der über die großen und kleinen Abschiede des Lebens gesprochen wurde.

 

 

Tischtennis-Mini-Meisterschaft an beiden Standorten

Erneut veranstaltete der TTC Indeland Jülich an den Jülicher Schulen die Tischtennis-Mini-Meisterschaft des DTB. Um den Spaßfaktor für alle zu erhöhen, hatte der Verein sich dafür entschieden, fünf Ortsentscheide zu veranstalten statt einer Großveranstaltung. Mitte Dezember 2018 nahmen 28 Mädchen und Jungen vom Standort Jülich der Nordschule daran teil und zeigten ihr Können an der Tischtennisplatte. Mitte Januar 2019 waren es 26 Mädchen und Jungen am Standort Welldorf. Die Meisterschaft wurde von der Sparkasse Düren gefördert. Wer Lust bekommen hat, den Schläger am Tischtennistisch zu schwingen, für den organisiert der TTC Indeland Jülich dienstags (ab 18.30 Uhr) und donnerstags (ab 17.15 Uhr) einen Schnupperkurs mit kompetenter Anleitung.

 

 

OGS und Jugendparlament backen Weihnachtsplätzchen

Mitte Dezember 2018 fand eine besondere Weihnachtsveranstaltung für die OGS-Kinder am Standort Jülich der Nordschule statt. Geplant und organisiert hatte sie das Jugendparlament der Stadt Jülich. Bei weihnachtlicher Atmosphäre wurden gemeinsam Plätzchen gebacken, Weihnachstlieder gesungen und viel zusammen gelacht. Die besondere Überraschung bereitete sowohl den Grundschülern als auch den Jugendlichen sichtlich Freude.

 

 

Sankt Martin - Feier am Jülicher Standort

Am Abend des 12. Novembers zogen viele kleine und große Menschen durch die Straßen rund um die Nordschule in Jülich, in der Hand selbst gebastelte Laternen, in der Luft gesungene Martinslieder. Begleitet wurde der Gesang der Kinder zu Ehren des Heiligen Sankt Martin vom Trommler- und Pfeifenkorps Güsten 1922 e.V.

Feuer und Glühwein waren bei den herrschenden Temperaturen zwar nicht so nötig als Wärmespender, die frisch gebackenen Weckmänner durften für die Mädchen und Jungen aber natürlich auf keinen Fall fehlen.

 

Frisch gebackene Kulturstrolche erobern den Kulturbahnhof

Am Freitag, den 9. November 2018 wurden die Kinder der Klassen 2a,b und c vom Standort Jülich endlich als frisch gebackene Kulturstrolche eingeführt. In 4 Gruppen nutzten die Mädchen und Jungen mit ihren Lehrerinnen  das Angebot des Jülicher Kulturbahnhofs und erkundeten hier gleich drei wichtige Kultur-Aspekte: Theater, Musik und Film.

 

Im Proberaum der Band konnten die Kinder eine E-Gitarre theoretisch und praktisch kennenlernen und andere Instrumente bewundern. Ein weiterer musikalischer Workshop fand in der Disco des KuBa statt.