Fortsetzung des Distanzlernens und der Notbetreuung bis zum 12. Februar 2021

Neuer Antrag notwendig

In der neuesten Schulmail des Schulministeriums vom 28.01.2021 wurde erwartungsgemäß das Distanzlernen bis zum 12. Februar verlängert. Die Kinder erhalten weiterhin Arbeitspläne, Aufgaben und Material für das Lernen zu Hause. Bei Fragen oder Problemen können Sie sich über die bekannten Dienstmails an alle Klassenlehrer*innen und Fachlehrer*innen wenden. Auch unser Schulsozialarbeiter Rolf Sylvester steht für alle Kinder und Eltern an beiden Standorten als Ansprechpartner bereit. Dann kann ein Austausch per Mail, Telefonat  oder Videochat erfolgen.

Kinder, die nicht zu Hause beim Distanzlernen betreut werden können, können auf Antrag an der Notbetreuung teilnehmen. Bitte laden Sie sich das  Antragsformular für die Zeit vom 1. bis 12. Februar hier herunter und reichen Sie es am jeweiligen Standort ein.

 

Wichtig:

Es fahren während der Zeit der Schulschließung keine Schulbusse.

Bitte informieren Sie die Sekretariate und die Betreuungsteams zeitnah, wenn sich wegen der Notbetreuung Änderungen ergeben. 

 

Hinsichtlich der Karnevalstage gibt es eine Änderung in der Jahresplanung:

am Freitag, 12.02.2021 ist nun ein Unterrichtstag. D.h. die Kinder erhalten Aufgaben für den Tag im Distanzlernen und es findet die Notbetreuung an beiden Standorten statt.

Am Rosenmontag und Veilchendienstag (15. und 16. Februar) bleiben die beweglichen Ferientage aber erhalten und die Kinder haben unterrichtsfrei.

 

Anstelle des 12.02.21 wird nun Freitag, der 04.06.21 beweglicher Ferientag sein. Bitte tragen Sie die Änderungen in ihrer Schuljahresübersicht/ihrem Kalender ein.

Back