Letzter Schultag wird feierlich begangen

 

Am Freitag, 13. Juli, war der letzte Schultag im Schuljahr 2017/18, für 45 Viertklässler am Standort Welldorf war es aber zugleich der letzte Schultag ihrer Grundschulzeit. Dieses besondere Ereignis wurde mit der gesamten Schulgemeinde in der Turnhalle gefeiert. Die Turnhalle war festlich geschmückt. Dafür hatten die Viertklässler im Kunstunterricht ihre Portraits künstlerisch verfremdet. Außerdem erfuhren die Feiergäste aus den präsentierten  Steckbrief- und Zukunfts-Texten viel Neues über die „Großen“. Die um 8 Uhr beginnende Feier war dann prall gefüllt mit Liedern und Aufführungen aller Klassen. Nach kurzer Begrüßung durch Heinz Rombach und Ursula Kück-Kukulies präsentierte das Orchester unter Leitung von Silke Kayser eine rhythmische Trommelbegleitung mit afrikanischen Trommeln, Cajons und Besenstielen zum Musikstück „The lion sleeps tonight“.

Die Klasse 1f hatte ein kleines Theaterstück einstudiert und verkündete die Freude darüber, dass „Endlich Sommer“ ist - bei dem bei keinem Wetter Zeit für Langeweile ist. Die Klasse 3e schloss sich freudig an mit ihrem Lied „Ferienzeit“.

Dann begann der „Abschied-Part“ der Feier. Die Klasse 4e präsentierte in einer lustigen Modenschau „Outfits für die Grundschulzeit und die Zeit danach“, blickte dabei zurück auf Einschulung, außerschulische Lernorte oder Klassenfahrt, dann aber auch in die Zukunft auf mögliche Berufe, Hochzeit, Eltern- und Großelternzeit. Die Klasse 4f präsentierte ähnliche Gedanken in ihrem teils lustigen, teils nachdenklichen Stand-up-Theater. Zwischen beiden Präsentationen der Vierties nahmen die Zweities Abschied von ihren Paten. Dazu hatten sie ein Lied einstudiert, aber auch kleine „Neue-Schule-Erste-Hilfe-Notfall-Tüten“ vorbereitet, die sie später überreichten. Das OGS-Team nahm Abschied von seinen Schützlingen, bevor sich dann die beiden vierten Klassen singend und dichtend bei ihren Klassenlehrerinnen St. Meurer und C. Flucht bedankten und durch manches Tränchen deutlich machten, dass im Moment die Freude auf die Sommerferien und die Vorfreude auf die neue Schule noch nicht so ganz da waren. Zum Abschluss gab die Klasse 3f allen den „Irischen Reisesegen“ mit auf den Weg, bevor Silke Kayser mit allen den Schulsong „1000 Blitze“ anstimmte - für die Vierties zum letzten Mal…

Hier gelangt man zu den Fotos der Feier.

 

 

Erfolgreiche Leichtathleten

 

Bei den Kreismeisterschaften Leichtathletik des Kreises Düren wurde Abdulloh mit mehr als 1000 Punkten Kreismeister. Die Mädchenmannschaft belegte einen hervorragenden 14. Platz, der allerdings getoppt wurde von einem 4. Platz der Jungenmannschaft. Stolz überreichten U. Kück-Kukulies und U. Bergmann den sportlichen Herren die Urkunden.

 

 

„Entdeck, was sich bewegt“ - Tag der kleinen Forscher in Welldorf

 

Die Kinder der Klassen 1e und 1f gingen am 21.Juni auf Forscherreise zum Wasserschulgarten im Brückenkopfpark in Jülich. Gemeinsam mit der Diplom-Biologin Anna Klocke überlegten die Kinder zunächst, welche Tiere im und am Teich leben.  Anschließend liefen die kleinen Forscher mit Becherlupe, Pinsel und Sieb ausgerüstet zum Teich. Es dauerte nicht lange, bis die ersten Ruderwanzen, Wasserskorpione und Larven entdeckt wurden.

Hier geht es zu den Berichten einiger Kinder

über diesen besonderen Erlebnis- und Forschertag und zu weiteren Fotos.

 

 

Fußball-Projektwoche im Juni 2018

 

In der Woche vom 11. bis 15. Juni fand an beiden Standorten die Projektwoche rund ums Thema Fußball statt. Eindrücke und Fotos sind unter der Rubrik Unsere Schule/Schulleben zu finden.

Hier geht's zur entsprechenden Seite.

 

 

61 Schülerinnen und Schüler machen mit beim „Känguru der Mathematik“

 

Das Känguru der Mathematik ist ein mathematischer Multiple-Choice-Wettbewerb, an dem immer am 3. Donnerstag im März über 6 Millionen Teilnehmer in mehr als 70 Ländern weltweit freiwillig die Köpfe rauchen lassen. In diesem Jahr war es am 15. März soweit. 61 Jungen und Mädchen der 3. und 4. Klassen hatten sich am Standort Welldof für den Wettbewerb angemeldet und versuchten, in 75 Minuten möglichst viele der 24 Aufgaben zu lösen und aus 5 Antworten die richtige zu finden, sei es durch Rechnen, logisches Denken, Ausprobieren, Ausschließen oder andere Taktiken. 4 Kinder konnten nun von der Schulgemeinde zu besonderen Preisen beglückwünscht werden: Henri hatte den größten Känguru-Sprung geschafft, Abdulloh und Maja hatten eine 3. Platz geschafft und Carlotta sogar einen 2. Platz mit einer tollen Punktzahl. Sie durften sich ein Känguru-T-Shirt bzw. strategische Spiele und mathematische Puzzles entgegen nehmen. Alle 61 Känguru-Kinder freuten sich über ein kreatives Knobelspiel, das es zusätzlich zur Urkunde und zur Broschüre mit den Aufgaben und Lösungen gab.

 

Fußballmannschaft eine Runde weiter bei den Kreismeisterschaften

 

Am 27. April fand die Vorentscheidung für die Zwischenrunde der Fußball-Kreismeisterschaften 2018 statt. Gespielt wurde auf dem Kunstrasenplatz in Welldorf-Güsten. Die Mannschaft der Grundschule Koslar, das Team der Grundschule Linnich und 10 Jungen vom Standort Welldorf der Nordschule traten im Modus „Jeder gegen Jeden“ gegeneinander an. Zunächst spielte das Welldorfer Team gegen die Schüler aus Linnich und gewann mit 3:0, dann konnten die Welldorfer durch ihren 1:0-Sieg gegen die Mannschaft aus Koslar den Einzug in die nächste Runde schon vor dem abschließenden Spiel der beiden Gäste perfekt machen. Trainerin Martina Schmidt und Lehrerin Ursula Bergmann zeigten sich stolz auf ihr siegreiches Team. Ein Lob ging aber an alle Mannschaften, die Teamgeist und Fairness walten ließen. Das Team des Nordschulstandortes Welldorf hatte aber vielleicht auch einen Heimvorteil, waren doch aus der nahegelegenen Grundschule viele Mädchen und Jungen zum Anfeuern gekommen.

Viel Glück für die nächste Runde, Jungs!

 

Hier geht es zu den Fotos.

 

 

Drei Kreismeister und ein vierter Platz in der Mannschaftswertung

 

Am 20. März fanden im Kreis Düren die Kreismeisterschaften Schwimmen statt, an denen 29 Mannschaften teilnahmen. Die Nordschule stellte 2 Teams, für jeden Standort eines. Die Mannschaft vom Standort Jülich belegte einen hervorragenden achten Platz, der Standort Welldorf kam sogar auf Platz vier in der Mannschaftswertung. Besonders freut sich die Schulgemeinde über drei erste Plätze: Evi, Lennard und Ben wurden Kreismeister in ihrem Jahrgang.

Herzlichen Glückwunsch an die erfolgreichen "Wasserratten".

 

 

Igel und Elefanten zu Besuch im Nationalpark Eifel

 

Am Mittwoch, den 11. April, besuchten die Igel-Klasse 4e und die Elefanten-Klasse 4f vom Teilstandort Welldorf der Nordschule die Wildniswerkstatt Düttling und verbrachten einen teils nassen, aber ereignisreichen Tag im Nationalpark Eifel.

Früh am Morgen brachen die beiden Klassen mit ihren Lehrerinnen und Busfahrer Willi auf und erreichten nach einstündiger Busfahrt die Haltestelle Düttling, wo sie von Ranger Stefan und FÖJlerin Berrit abgeholt und zur Wildniswerkstatt gebracht wurden. Dort trennten sich die Wege der beiden Klassen.

Beide Gruppen hatten sich für den Tag den Schwerpunkt „Kooperation“ gewünscht und so standen viele Aktionen und Spiele an, in denen sich die Viertklässler als teamfähig beweisen konnten.

Hier geht es zum weiteren Bericht und zu einigen Fotos.

 

Der Frühling lässt auf sich warten …

 

… aber warten wollte die Mäuse-Klasse 3f nicht, viel lieber wollte sie ihn herbeilocken, und deshalb luden die Mäuse alle Klassen am Morgen des 21. März zur kleinen Frühlingsfeier in die Turnhalle ein.

Hier kann man entdecken,

welches bunte Frühlingsprogramm sich die Mäuse haben einfallen lassen.

Und ein paar Fotos geben Einblick in eine frühlingshafte Stunde.

 

 

Tischtennis-mini-Meisterschaften

Super-„Minis“ haben Ortsentscheid gewonnen und die Gewinner nahmen nun am Kreisentscheid teil

 

Der TTC Indeland Jülich war zweimal Ausrichter eines Ortsentscheids: am 27.11.17 nahmen unter den 100 Jungen und Mädchen auch Kinder des Jülicher Standortes der Nordschule daran teil, am 26.01.2018 war der Standort Welldorf mit 24 Kindern vertreten. Die „minis“ zeigten in drei Altersklassen unter den Augen ihrer Eltern und Lehrer sehenswerte Ballwechsel.

Nun wurde in Düren-Gürzenich der Kreisentscheid organisiert, und dort konnten die Sieger des Ortsentscheids sich für den Bezirksentscheid qualifizieren.

Die mini-Meisterschaften sind eine Breitensportaktion des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB), speziell entwickelt für Kinder im Alter von zwölf Jahren oder jünger, gleichgültig ob diese Minis noch nie, nur selten oder bereits häufig zum Schläger gegriffen haben.